Herzlich willkommen in unserem Oishi-Restaurant!


                                                    Öffnungszeiten:

                                         Montag bis Freitag

                              11:30 - 14:00 und 18:00 - 21:00


        Samstag & Sonntag und Feiertagen      Geschlossen.

!!! ACHTUNG !!!

AB OKTOBER HABEN WIR FÜR SIE WIEDER SUSHI

LEIDER MUSSEN WIR IHNEN MITTEILEN DAS BEI SUSHI DIE PREISE GEÄNDERT WIRD. DANKE

AB OKTOBER NEUE ÖFFNUNGSZEIT

VON MO-FR 11:30-21:30

SA 18:00-21:30


                             Tel: +43 512 585067




OISHI ist japanisch und heißt so viel wie „lecker“,
oder auch „guat“ auf tirolerisch.!


M7 Gai Curry


Hühnchen in rotem Curry mit Kokosmilch ist eines der beliebtesten Thailändischen Gerichte neben Tom Yum und Pad Thai. Es ist ein wenig süß, mild scharf, und sieht unheimlich farbig und lecker aus.


Phat Thai oder Pad Thai  ist ein traditionelles Nudelgericht der thailändischen Küche. Es besteht hauptsächlich aus Reisbandnudeln , hinzu kommen verquirlte Eier, Fischsauce , Tamarindenpaste, gehackte Knoblauchzehen, Chilipulver, Bohnensprossen, kleine getrocknete Krabben, Tofu und wahlweise Fleisch oder Meeresfrüchte. Garniert wird das Gericht mit zerstoßenen Erdnüssen und Korianderblättern, Limette, Frühlingszwiebeln, manchmal auch mit einem Stück Bananenblüte. Zusätzlich kann man mit verschiedenen Gewürzen (Chilipulver, sauer eingelegten Chillistücken, Fischsauce und Zucker), die in kleinen Schälchen auf jedem Tisch stehen, je nach Geschmack nachwürzen.


Sushi wird der Reis mit der Hand zu einer kleinen, zwei Finger breiten Rolle gedrückt und mit Fisch oder Meeresfrüchten  belegt. Manchmal werden Nigiri noch mit einem Streifen Nori zusammengebunden.

Maki sind mit einer Bambusmatte  gerollte Stücke. Es wird für gewöhnlich in Nori eingepackt

 

Sp 2


Teriyaki ist eine Zubereitungsart in der japanischen Küche, bei der Fisch, Fleisch (besonders Rindfleisch oder Geflügel) und Gemüse mit einer speziellen Teriyaki-Sauce mariniert und dann gebraten, gegrillt oder geschmort werden.

 

 



 Kennzeichnung die 14 Allergene: